Segelflug im Verein am Flugplatz Verden bei Bremen

 

Selbst am Steuerknüppel sitzen, lautlos blauen Himmel durchfliegen, weiße Wolken unterqueren, die Faszination Flugsport von ihrer schönsten Seite erleben: Wer sich diesen Traum erfüllen möchte, ist bei den Verdener Segelfliegern an der richtigen Adresse. Schnupperflüge sind in der Saison von Mitte März bis Mitte Oktober jederzeit an Sonnabenden und Sonntagen möglich.

Spektakulär mitzuerleben, wie die Gleiter innerhalb weniger Augenblicke per Seilwinde auf 250 oder per Flugzeug-Schlepp auf 500 und mehr Meter Höhe gebracht werden. Aber dann beginnt der Reiz des Segelfliegens eigentlich erst. Thermik heißt das Zauberwort, das die Flugzeuge in der Luft hält, mächtige Aufwinde, mit denen der Flieger mal einen Meter pro Sekunde, mal vier Meter pro Sekunde empor steigt. Mit dieser natürlichen Kraft im Rücken legen Verdener Piloten Strecken von bis zu 700 und 800 Kilometern zurück.

 

Die ursprünglichste Art des Fliegens

 Segelfliegen ist die wohl ursprünglichste Art des Fliegens. Manche mögen das Segelfliegen immer noch als „Extremsport" einstufen, aber das trifft überhaupt nicht zu. Extremsportarten sind was für mutige Draufgänger, die jeder Gefahr trotzen. Segelfliegen ist jedoch ein äußerst sicherer Sport in dem Draufgängertum absolut fehl am Platz ist. Sicherheit ist das A und O. Teamgeist und Teamwork werden ebenfalls intensiv gepflegt. Auch wird oft vermutet das man besonders reich sein muss, um sich Segelfliegen zu leisten. Nein!!! Es ist sogar billiger als z.B. Golf, Reiten oder Tennis! Das sieht man schon daran das die verschiedensten Leute zusammen diesen Sport ausüben: Handwerker, Lehrer, Angestellte, Schüler, Studenten... die Kette ließe sich noch beliebig fortsetzen. Und man kann schon mit 14 Jahren die Segelflugausbildung beginnen!

 

Flugzeugpark vom Schulflieger bis zum Hochleistungsdoppelsitzer

Der Verdener Flugzeugpark reicht vom zweisitzigen Schulflugzeug über die gutmütigen Einsitzer bis zum Hochleistungsdoppelsitzer. Dem Einstiegs-Alter sind fast keine Grenzen gesetzt. Sogar junge Leute ab 14 Jahren dürfen sich bereits an den Steuerknüppel eines Segelfliegers setzen. Und selbst für fortgeschrittenen Semester ist es nicht zu spät, sich den Traum vom Fliegen zu erfüllen, wie eine ganze Reihe Beispiele unter den Verdener Vereinsmitgliedern belegt. Ein vergleichsweise günstiges Hobby. Kosten für Flugbenzin oder für die Ausbildung entfallen.

Die Piloten-Ausbildung spielt denn auch eine wichtige Rolle im Vereinsleben. Allein im Segelflug stehen in Verden ein halbes Dutzend erfahrener Fluglehrer zur Verfügung, die allesamt ehrenamtlich tätig sind. Gewährleistet ist damit eine durchgängige Ausbildung über das ganze Jahr. Hunderte von Starts und Landungen, von Überlandflügen und von so genannten Platzrunden werden auf diese Weise pro Saison absolviert. Im Programm ebenfalls: Ferienfreizeiten mit täglichem Flugbetrieb, Sonderkurse für Kunstflieger, Teilnahmen an einer Vielzahl Wettbewerbe. Einfach auf den Flugplatz Scharnhorst kommen und mitmachen, lautet das Motto.

© 2002-2017 Verdener Luftfahrt-Verein e. V. | Letztes Update: 11.10.2016 | Flugschule | Flugplatz | Verein

Besuchen Sie uns auf:

Besuchen Sie uns auf Facebook