Verdener Piloten entdeckten Brand und verhinderten größeren Schaden

Piloten des Verdener Luftfahrt-Vereines (VLV) haben am Sonnabend rechtzeitig einen Brand in Scharnhorst entdeckt und dadurch größeren Schaden verhindert. Wie gestern bereits berichtet, brannte es in eine, Rohbau eines großen neuen Kuhstalles. Die Piloten Reinhard Hübner und Heinz Kruse waren gerade mit der Cessna gestartet, als sie den Qualm aus dem Gebäude bemerkten. Über Funk benachrichtigen sie sofort den Flugplatz, der die Feuerwehr alarmierte. Unter der Leitung von Verdens Ortsbrandmeister Peter Schmidt waren die Wehren Scharnhorst und Verden mit fünf Fahrzeugen und 32 Mann im Einsatz und hatten das Feuer schnell unter Kontrolle, die Remise konnte vor den Flammen bewahrt werden. Schmidt geht davon aus, dass sich eingelagerte frische Heuballen selbst entzündet hatten, Hinweise auf Brandstiftung gab es nicht. Den Schaden schätzt Schmidt auf unter 20.000 Mark. Ausdrücklich lobt er die schnelle Reaktion der beiden Verdener Piloten. Schmidt: „Der Schaden wäre sonst erheblich höher gewesen“.

 

 

Vom 22.06.1999

© 2002-2017 Verdener Luftfahrt-Verein e. V. | Letztes Update: 11.10.2016 | Flugschule | Flugplatz | Verein

Besuchen Sie uns auf:

Besuchen Sie uns auf Facebook